Kreisjugendring Alb-Donau e.V.

EFD- Europäischer Freiwilligendienst > Erfahrungsberichte > Zsanett Zana

Mein EFD in Deutschland
 

Wieso wollte ich gerade in Deutschland einen Freiwilligendienst machen?

Ich war bereits früher als Ausstauschstudentin in Deutschland.

Einige Freunde von mir haben bereits einen Europäischen Freiwilligendienst in Deutschland gemacht, aus diesem Grund habe ich mich für dieses Projekt in Deutschland entschieden.

Was hat mir in Deutschland so sehr gefallen?

Deutschland ist ein Land, in dem man sich gut anpassen kann, wenn man das denn möchte. Ich habe hier eine sehr schöne Wochung, kann mich selbst versorgen, kann kochen was ich will und tun und lassen wozu ich gerade Lust habe.
Natürlich muss ich auch arbeiten, aber die Freiwilligen sind geschützt, zum Beispiel vor Überstunden oder vor fiesen Chefs. Das Taschengeld reicht aus, man kann sich mit Essen versorgen und für kleine Reisen, um das Land zu erkunden, reicht es auch noch. Dieses Projekt ist eine gute Möglichkeit ein Land besser kennen zu lernen und sich die Sprache anzueignen.
Ich bereite mich momentan auf die B2-Deutsch Prüfung vor

Meine Tätigkeit

Ich arbeite an einer Schule in Erbach.
Meine Tätigkeiten sind ganz unterschiedlich:

Im Winter arbeite ich in der Mensa, und wenn das Wetter wieder besser wird, verbringe ich mehr Zeit im Schulgarten. Einmal pro Woche organisiere ich mit unserer Gärtnerin eine Garten-AG, wo die Kinder viele spannende Dinge erleben können. Solange wir aber noch nicht nicht in den Schulgarten können, basteln wir immer etwas Tolles.

 

 

 

 

               Seifenherstellung

 

 

 

 

Wenn mich jemand fragen würde, was ich an meiner Arbeit liebe, dann würde ich sagen: mich mit den Kindern zu beschäftigen.

Die Arbeit, die ich an der Schule mache, hat direkt nichts mit der sprichwörtlichen Schulsozialarbeit zu tun, trotzdem habe ich im Schulgarten und der Mensa sehr intensiven Kontakt mit den Schülern. Diese kollektive Arbeit verbindet und bringt einander näher.
Ich konnte schon viele Erfahrungen sammeln, aus denen ich später Nutzen ziehen kann, da ich Sozialarbeit studiere. Besonders interessiere ich mich für die Schulsozialarbeit.


 

 

 

Die Mädels und die Schneekugeln